Bericht zur Generalversammlung für das Jahr 2018 des Musikvereins Wald e.V.

Am 23.03.2019 fand die Generalversammlung des Musikvereins Wald e.V. im Clubhaus des FV WaRe in Walbertsweiler statt. Der 1. Vorsitzende Johannes Restle eröffnete nach dem gemeinsamen Essen die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Musiker und Musikerinnen, Ehrenmitglieder, Gäste und Bürgermeister Werner Müller recht herzlich. Zum Gedenken an die Verstorbenen erhoben sich die Musikanten von den Plätzen.

Johannes Restle gab einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr 2018 und über seine erste Amtszeit als erster Vorstand im Musikverein. Für ihn seien es zwei erfolgreiche aber auch mit großen Aufgaben behaftete Jahre gewesen. Erfolgreich waren sie, da rückblickend alle musikalischen Aktivitäten, sowie auch die außermusikalischen Veranstaltungen reibungslos über die Bühne gegangen waren. Die großen Aufgaben bestanden darin, das Bundesjugendschutzgesetz und die Datenschutzgrundverordnung im Verein einzuführen. Was aber zusammen mit der Vorstandschaft sehr gut gelungen sei.

Er bedankte sich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und deren Unterstützung. Des Weiteren hob er die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Gemeinde hervor. Zu guter Letzt bedankte er sich herzlich bei allen Musikanten für die Mithilfe bei Arbeitseinsätzen und appellierte an alle, dies weiterhin so beizubehalten.

Der 2. Vorstand Alexander Jäger berichtete über den aktuellen Mitgliederstand im Musikverein Wald. Insgesamt habe der Verein 239 Mitglieder, die sich in 121 aktive, 114 passive und 4 Ehrenmitglieder aufteilen. Auch er dankte der gesamten Vorstandschat und allen Musikanten für die geleistete Arbeit und die tolle Gemeinschaft im Verein.

Jürgen Schatz, Dirigent der Musikkapelle, gab einen Rückblick über die Auftritte des vergangenen Jahres. Insgesamt absolvierte die Musikkapelle Wald inklusive des Bläserensembles 17 Auftritte. Einige davon hob er hervor, wie die Auftritte in Walddorfhäslach, Ennetach und auf dem Rengetsweiler Waldfest. Diese Auftritte seien besonders durch das tolle Publikum und die gut angekommene musikalische Präsentation hervorgestochen. Auch das erfolgreich verlaufende traditionelle Jahreskonzert hob er gesondert mit einem Zitat aus dem Publikum hervor: „Ihr habt jedes Jahr ein wirklich tolles Konzert, aber das war mit Abstand das Beste – weil so viele bekannte uns schöne, vor allem aber für das Publikum nachvollziehbare Musik präsentiert wurde“.

Zum Schluss bedankte sich auch Jürgen Schatz bei allen Musikern und Musikerinnen für die rege Teilnahme an den Proben und deren Unterstützung. Besonderen Dank ging an Karl-Josef Hübschle, der ihn im letzten Jahr einige Male in den Proben und Auftritten vertrat.

Der Dirigent der Jugendkapelle Karl-Josef Hübschle gab ein Resümee über das musikalische Jahr der Jugendkapelle. Insgesamt absolvierte die Jugendkapelle 7 Auftritte, 3 davon hob er besonders hervor.  Als erstes die Teilnahme am Jugendkritikspiel in Blochingen, die mit der Note „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ abgeschlossen wurde. Auch der Auftritt in Herdwangen zu Feier des siebenjährigen Bestehens der Jugendkapelle „Allhegro“ lobte er. Weiter betrachtete er das Weihnachtskonzert, welches sehr gut gemeistert wurde. Karl-Josef Hübschle bedankte sich indes für den Einsatz und die Leistungsbereitschaft der Jugendlichen. Ein Sonderlob sprach er an diejenigen aus, die in beiden Orchestern spielten.

Zuletzt gab er einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2019, indem er auch Kritik ausübte. Die Probenbesuche seit Anfang des Jahres 2019 seien ganz und gar nicht zufrieden stellend. So ist keine gute Probenarbeit möglich. Er plädierte dafür, dass die Proben wieder zahlreicher besucht werden. Auch äußerte er den Wunsch, ihm einfach Bescheid zusagen, wenn man nicht in die Proben kommen kann und nicht einfach unentschuldigt weg zu bleiben.

Das Guggeteam vertreten durch Joachim Lernhart gab eine kurze Zusammenfassung zur Guggenmusik. Mit der Fasnetssaison 2019 waren sie sehr zufrieden. Auch das im Januar veranstaltete Guggenmusiktreffen war ein voller Erfolg. In den letzten Jahren ist die Mitglieder Zahl der Guggenmusik auf ca. 60 Mitglieder angestiegen, was das Guggeteam sehr stolz macht. Einen kleinen Kritikpunkt gab es jedoch auch, da die Probenbesuche nicht ganz zufriedenstellend waren. Joachim Lernhart bedankte sich im Namen des ganzen Guggeteams bei den Guggenmusikern für ihren Einsatz und den tollen Zusammenhalt in der Gruppe.

Weiter ging es mit dem Bericht des Jugendleiters Ulrich Heim. Er verlas seinen Tätigkeitsbericht über das Jahr 2018. Dieser Bericht umfasste die außer musikalischen Aktivitäten der Jugendkapelle. Er hob besonders den Ausflug nach Albstadt ins Badkap und den 3-tägigen Ausflug nach Zimmern unter der Burg hervor.

Folgend kamen die Berichte zur Ausbildung von Karl-Josef Hübschle, der Schriftführerin Mareike Hänsler und der Kassierer Stefan Burth und Stephanie Riedmaier.

Bevor Bürgermeister Werner Müller die Entlastung der Vorstandschaft durchführte, überbrachte er die Grußworte der Gemeinde. Er dankte dem Musikverein Wald für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und wies auf gemeinsame Auftritte und Feiern, wie zum Beispiel den Neujahrsempfang hin. Auch die Guggenmusik ist ihm in der letzten und diesjährigen Fasnetssaison sehr positiv mit ihrem neuen Häß aufgefallen und er freute sich auch lobende Worte von außerhalb für die Guggenmusik zu hören. Er drückte sein Erstaunen aus, wie hoch der Aufwand für die Finanzen sind und zeigte Achtung vor den beiden Kassierern, die den Aufwand jedes Jahr meistern müssen. Zum Schluss bedankte er sich für die Worte von Johannes Restle, der die Zusammenarbeit mit der Gemeinde als unbürokratisch bezeichnete. Dies sei ein großes Lob. Weiter bedankte er sich nochmals für den gesunden, liebenswerten und funktionierenden Verein, der die Gemeinde weiterhin positiv vertritt und hofft auch in der Zukunft auf eine gute kameradschaftliche Zusammenarbeit.

Vor den Neuwahlen wurde die gesamte Vorstandschaft von der Versammlung entlastet.Es folgte der Tagesordnungspunkt Neuwahlen. Die Ergebnisse sind wie folgt:

  1. Vorstand Johannes Restle, 2. Vorstand Alexander Jäger, Kassierer aktive Kapelle Andreas Krall, Kassierer Jugendkapelle Stephanie Riedmaier, Schriftführerin Mareike Hänsler, Jugendleiter Ulrich Heim, Aktiver Beisitzer Gregor König, Passiver Beisitzer Hermann Holze, Kassenprüfer Elisabeth Weigele und Joachim Krall.
von links nach rechts: Hermann Holze, Stephanie Riedmaier, Alexander Jäger, Mareike Hänsler, Gregor König, Ulrich Heim, Andreas Krall, Johannes Restle

Nach den Wahlen gab Johannes Restle einen kurzen Ausblick für das Jahr 2019 und gab die Veranstaltungen und Auftritte bekannt.  

Schließlich bedankte er sich bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und bei allen Berichtenden für Ihre Arbeit. Der offizielle Teil der Versammlung wurde geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.